January 21, 2016

Alles auf Anfang

Ich habe buildblog 2008 gestartet. Mir war ein bisschen langweilig, weil ich es tatsächlich geschafft hatte einen Monat lang nichts zu tun zu haben und dieses Blog Ding war damals ziemlich heiß. Aus damals mir unbekannten Gründen war das ein ganz guter Weg ein bisschen Reichweite zu erzielen. Alles was man dafür tun musste war möglichst täglich einen Beitrag zu verfassen. Der Fokus war des eines Technikers.

Blog_image_4Ich habe im wesentlichen nichts weiter getan, als Probleme aufzugreifen über die ich gestolpert bin und deren Lösung nieder zu schreiben. Nachdem ich Jahre lang nichts mehr daran gemacht habe, rückte die Seite wieder in meinen Fokus, weil der Server auf dem sie lag eines Tages nicht mehr funktionierte. Da das Projekt seine Priorität schon vor Jahren verlor gab es auch kein Backup dazu und so drängte sich die Frage auf, was ich damit jetzt machen soll.

Ich denke, es könnte ein schöner Ansatz sein, ein bisschen über´s Geschäft zu schreiben. Meine Unternehmen sind noch nicht besonders groß, aber aus meiner Sicht macht es besonders vor diesem Hintergrund Sinn eine Art “Unternehmertagebuch” zu führen, denn im wesentlichen tue ich das was ich auch damals gemacht habe: ich stolpere jeden Tag über Probleme deren Lösung und Gedankenansätze ich hier dokumentieren werde. Als initiales Ziel habe ich vorgenommen 5 Beiträge pro Woche zu verfassen.

Diejenigen, die mich vielleicht etwas besser kennen, wissen vielleicht dass das im Rahmen meiner zur Verfügung stehenden Zeit ein extrem ambitioniertes Ziel ist. Aber ich tue das nicht ohne Grund. Ein wenig Inspiriert von den Challenges die sich Mark Zuckerberg jedes Jahr setzt, habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, meinen Schreibstil zu verbessern und mir gezielt Zeit für Kreativität und Dokumentation meiner unternehmerischen Fortschritte zu nehmen. Das lässt sich prima miteinander verbinden, insbesondere wenn man sich vornimmt grob geschätzt 250 Artikel zu veröffentlichen, während man eine Firma nach der anderen gründet und zu Hause zwei Kinder und eine Frau warten. Ich starte in der kommenden Woche mit der Redaktionsplanung, bis dahin müsst ihr euch noch ein bisschen gedulden. Nicht so schlimm, liest ja aktuell eh keiner 😉

7 likes Inspiration , My Events , Uncategorized # ,
Share: / / /

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *